Sebastian Bachmann

WAS WAHLGESCHENKE DER CSU VERURSACHEN KÖNNEN

Elterngeld und HartzIV - Sebastian Bachmann
Bescheid eines Freundes - Sebastian Bachmann

Vor wenigen Monaten hat die Bayerische Staatsregierung, geführt durch Markus Söder (CSU) ein Familiengeld eingeführt, dass "unabhängig von Einkommen und Erwerbstätigkeit" ausgezahlt werden sollte. Eine durchschaubare Werbe-Aktion, die ich zwar politisch nicht gut heiße, aber tolerieren kann, da sie jungen Familien unter die Arme greift.

Doch dieses Geld hilft ausgerechnet nicht denen, die es am notwendigsten bräuchten, den Kindern von HartzIV-Empfängern. Denn das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, geführt durch Hubertus Heil (SPD) rechnet das Familiengeld auf das HartzIV an (Siehe Bild, peinlich).

Nun aber der HAMMER! Mein Freund erklärt mir am 07.10., während das Jobcenter die 250€ vom HartzIV des 1,5 Jahre alten Kindes abgezogen hat, haben sie das Familiengeld noch nicht erhalten. Nun steht eine 3-köpfige Familie, die von Bafög und HartzIV lebt, mit 250€ weniger da als zuvor, weil sich Behörden nicht einigen können.

Hier wird der GroKo-Streit auf dem Rücken armer Familien ausgetragen. Beide Parteien sollten sich zügig zusammensetzen und dieses Problem lösen, denn beide tragen das Wort "Sozial" in ihrem Namen und sollten diesem auch Gerecht werden.

- Sebastian Bachmann